Posts mit dem Label Basteln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Basteln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 18. März 2017

Ärger im Zwergenland

Ich bin gern Oma und ich lasse mir auch mal was einfallen zur Bespaßung der Mini.
Es gibt jedoch Tage, da liegen die Nerven blank. Das ist dann, wenn das Kind dies und das oder gar nichts essen will. Das kann einen ganz schön schaffen. Sie mäkelt sogar herum, weil ein Brötchen nicht rund ist und das Brot, das sie immer isst, plötzlich nicht mehr schmeckt oder der Opa nicht dabei ist und sie deshalb die Wurst nicht mag.


Ich denke, sie testet mich aus. So habe ich es eingerichtet, wenn sie nicht essen will, dass ich ihr ein Ultimatum von 10 Minuten stelle, zu essen oder ich räume alles ab. Anders geht es nicht mehr.
Da sie drei Bezugspersonen, Mama, Papa und Oma hat, beginnt dieses Austesten stets aufs neue. Dazu kommt, jeder erzieht anders.

Letztlich hat sie fast alles gegessen und noch eine Banane hinterher, die gestern noch "Out" war.

Da die Mama im Mindestlohnsektor arbeitet, in Schichten auch noch, um auf ein paar Cent mehr zu kommen, ist das Kind oft bei mit. Der Papa muss ebenfalls lange arbeiten und kann in der Woche auch nicht helfen. Wohl dem, der eine Oma hat, die zudem auch noch zuhause ist.

Wir waren vor dem Mittag mal draußen. Es war aber so unfreundlich, dass dieser Ausflug sich auf fünfundvierzig Minuten beschränkte. Bei einer lieben Blogfreundin hier haben wir eine hübsche Idee zum Basteln gefunden und etwas abgewandelt nachgemacht.


Deshalb mussten wir raus, einen Ast suchen. Leider sind die Zweige sehr schwach, aber so geht es erst mal.

Nun, nach dem Mittagessen ist Ruhe eingezogen und ich kann mal was anderes machen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Anne


Sonntag, 25. September 2016

Fary garden

Der Feengarten ist nun fertig. Mit der Mini haben wir den Garten gestaltet. Das Haus ist soweit wetterfest. Ich hoffe nur, die immer noch auf dem Balkon herum turnenden Ameisen, beziehen das ganze nicht. Irgendwie sind wir die, trotz Erneuerung des Balkons nicht los geworden. Nun werden wir sie endgültig nicht weg bekommen, da die Steine schwimmend verlegt sich, also nicht verfügt oder ähnliches. Tröstlich ist, wenn wir mal angegriffen werden, können wir mit diesen Steinen werfen - hahaha.

Ich hab mal ein kleines Video aufgenommen, ist leider etwas verwackelt.


Wen es schlecht vom Zugucken wird, der kann sich noch ein paar Bilder ansehen.



Die kleine Fee habe ich im A & V für 30 Cent gekauft. Alles andere habe ich gebastelt bzw. umgestaltet.


Vor dem Eingang, vor der Fee, das sind echte Bergkristalle. Ich habe die Teile selbst auf dem Hohwald gefunden.


 Nun müssen noch die kleinen Fichten (hinten links und rechts) anwachsen und die Hauswurz ein bissel mehr werden. Das wird sicher erst im Frühjahr. Für den Winter werde ich wohl alles gut abdecken müssen. Schaun wir mal.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.






Freitag, 9. September 2016

Blogbilder verschwunden und andere Späße

Ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass Bilder aus älteren Posts verschwunden sind. Die Bilder gibt es noch, sie sind aber nicht mehr in dem zugehörigen Post zu finden. Also wundert Euch nicht, dass alte Posts von mir wieder oben auftauchen, wegen der Aktualisierung. Das ist echt frustrierend.

Ich arbeite gerade einen einem kleinen Bastel-Projekt. Meine Finger haben Blasen vom Entblättern der Kiefernz.apfen. In meinem Wohnzimmer sieht es aus, wie im Wald, überall liegen Fichtenzapfen, Moos-Fladen, dünne Hölzer und Beutel mit Erde herum - mal übertrieben gesagt. Da mir bei dem kräftigen Wind gestern einiges abhanden gekommen ist, kann ich nicht alles auf dem Balkon liegen lassen. Ich finde das am Ende nicht mehr wieder.




Nebenbei habe ich die Mini zu betreuen, gehe wandern oder sammle Kräuter. Früh sind wir im Polenzer Bad schwimmen und ansonsten versuche ich meinen Fuß wieder hin zu bekommen. Schließlich stehen noch zwei große Wanderungen auf dem Plan, für dieses Jahr.


Sonntag, 10. Juli 2016

fertig mit der Bastelei

Endlich habe ich das "Drumrum" für mein Geldgeschenk, für die Hochzeit meines Sohnes fertig ... hurra! Ich war vielleicht verrückt bei dieser Fummelei. Irgendwie kann ich mit so Kleinkram nicht mehr ordentlich hantieren. Trotzdem ist es nun fertig. Bilder gibt's erst nach der Hochzeit (30.7.), falls sich mein Sohn wider Erwarten mal hier her verirrt.

Das habe ich verwendet, bzw, wollte ich:


Der Polystyrol-Bogen, das Tüllband und das feine Stöffchen brauchte ich doch nicht. Das meiste habe ich mit Pappe und Acrylfarben gemeistert. Ach ja, eine "Wäscheleine" in Miniaturformat gehört auch dazu. Die Klammern werden ausgetauscht gegen kleinere. Das Geld hole ich erst ... schmunzel.

Dazu gehört noch ein 3D-Bilderrahmen von IKEA 25,5 x 25,5.

Nun werde ich das Geldgeschenk für meinen Enkel in Angriff nehmen. Es ist sehr einfach und bekommt das Motto "Geldwäsche". Ich mach das immer so, weil ich nie weiß, was meinem Enkel so gefällt. Mein Sohn hatte auch nichts zur Hochzeit haben wollen ... na ja, da bleibt nur eine kleine Finanzspritze.

Das Buch "Dämon" ist übrigens sehr spannend. Ich hatte ein bissel Bedenken, als es mit dem Krieg los ging. Die Hälfte habe ich weg.

Heuten Abend kommt meine Mini wieder zu und schlafen. Hoffentlich ist sie gut drauf. In letzter Zeit war sie häufig ziemlich zickig. Das kann ganz schön schaffen. Morgen geht's dann nach Bischofswerda zum Arzt wegen meinem Fuß. Mal sehen, was das bringt. Drückt mir die Daumen, dass es nur eine Entzündung der Sehne ist und noch keine Mikrorisse oder schlimmeres.

Liebe Grüße
von

Freitag, 19. Februar 2016

da ist das Ergebnis

Die Flasche ist fertig, jedoch noch nicht lackiert und der Stöpsel muss noch gefunden werden, der passt. Sie hatte ursprünglich einen Schraubverschluss.

So sieht sie bisher aus. Ich habe zwischen den Notenblättern Häuser bei Nacht gemalt.




Die Fotos sind bei dem Licht nicht sehr brillant, aber man sieht das wesentliche. Wenn sie dann lackiert ist, leuchtet die Farbe auch mehr.


Mittwoch, 3. Februar 2016

Flaschenpost

So, nun habe ich einen gewissen Stand mit meiner Flasche erreicht. Sie ist angemalt und eine Serviette (Teile davon) ist auch drauf. Die Fotos sind etwas heller, als das Original, wegen dem Blitz.

vorn

hinten

rechte Seite

linke Seite
Ein bissel weiter bin ich schon, das kommt demnächst, wenn ich den nächsten Schritt dran gebastelt und angemalt habe. Die Trocknungszeit ist halt lang.


Schönen Mittwoch!

Freitag, 29. Januar 2016

Elemente

Ihr erinnert Euch an die Flasche, bzw. Vase, die ich beklebt habe. Nun sind die beiden trocken. Eine viereckige Ölflasche, ließ sich nicht bekleben, warum auch immer. Meine Klebstoffmischung ist offenbar nicht so der Hit. Auf den anderen beiden Teilen scheint es zu halten, mal sehen.

Am Mittwoch waren wir in Bautzen, da mein Kind dort ein Vorstellungsgespräch hatte. Das war die beste Gelegenheit, einen Bastelshop aufzusuchen.

Hier die feinen Sachen:




Die Schlüssel hatte ich aber schon in Sebnitz gekauft. Ansonsten ist es schwer, etwas zu finden, was man sich gerade eingebildet hat. Nun muss ich sehen, wie ich das auf die Flaschen bekomme - natürlich nur einen Teil davon. Schwierig war es mit der Hexe, die ist nicht ganz das, was ich gesucht habe.

Wir werden sehen, was dabei heraus kommt.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag.

Dienstag, 12. Januar 2016

auf gehts an neue Herausforderungen

Auch bei uns wird nun überall abgeschmückt. Hier am 8. Januar. Da lag noch Schnee, heute ist alles weg, die Sonne, der Schnee und der Weihnachtsschmuck.



Ansonsten heißt es jetzt, genug herum gehangen, jetzt geht es wieder ans Werkeln. Ich habe im Internet tolle Projekte gesehen, die mich zum Nachahmen animieren.

Ich weiß nicht, ob Ihr bei Pinterest seit, aber man sieht auch so ein wenig von den schönen Kreationen.

https://de.pinterest.com/andysskinner/altered-bottles

Natürlich tritt da ein Problem auf, das sind diese Elemente zum Aufkleben. Wir haben hier nur einen sehr kleinen Bastelladen, da muss der eine raus, wenn ein anderer rein will. In die großen Einkaufzentren bei Dresden und so, kommen wir eher selten. Mein GG hat da auch nicht so die Geduld für meine Aktionen.

So sieht es momentan aus mit meinem Projekt:

Basteln mit Glasflaschen

Ich verwende selbst hergestellten Leim (Marmeladenglas: dreiviertel Tapetenleim, ein viertel Bastelleim und Latex-Bindemittel - zu gleichen Teilen ungefähr) und Küchentücher in weiß. Ob der Leim genug hält, weiß ich noch nicht. Ähnelt der Herstellung von Pappmache. Der eine Künstler dieser Flaschen oben hat Spezialleim genommen - der ist mir aber zu teuer.

Mal schauen, was draus wird.

Mit meiner Strickeria bin ich keinen Schritt weiter. Den Ärmel habe ich wieder aufgetrennt und mache nun kurze Ärmel, sonst reicht vermutlich die Wolle nicht. Als Überziehpullover ist er aber auch ganz passabel.

Soweit heute aus der Bastelstube. Ich wünsche Euch einen ruhigen Nachmittag und Abend. Es regnet und sieht grau in grau draußen aus.

Habts gut.


Mittwoch, 7. Oktober 2015

Omatag, wie jede Woche

Heute war Basteln angesagt. Eigentlich waren wir vorher Handschuhe kaufen und im Park. Da es sehr nass war und die Mini neuerdings gern an den Rhododendron herum klettert, waren nicht nur die Handschuhe rabenschwarz. Die  Rhododendron sind sehr alt und haben verbogene Äste, das ist natürlich eine Herausforderung.

So und hier unser Gebasteltes mit Knete und Kastanien

:



Samstag, 26. Juli 2014

bin mal wieder da ... hurra

Man merkt, ich bin super drauf. Nach den Monaten diverser Wehwehchen, scheint es nun wieder Berg auf zu gehen ... noch schnauf - aber wegen der Speckscheiben, die ich mitnehmen muss ;-)
Ich habe echt zugenommen innerhalb der letzte 6 Monate. Leider habe ich das nicht rechtzeitig gemerkt. Es hat sich angeschlichen ... trotz aller Aktivitäten. Bin aber wieder am Trainieren mit meiner Wii, die ich sträflich vernachlässigt habe.
 Trotz einiger Tage mit etwas reichlich Regen, war das Wetter bei uns super. Ich freue mich, wenn es etwas weniger schwül ist, man ist ja keine zwanzig mehr und 15 kg leichter ... hämisch grins.

Wir haben uns die Zeit nicht lang werden lassen, hier ein paar Kostproben zvon unseren Unternehmungen:



Diese Pferde waren vergangenes Jahr dort auf den Feldern frei unterwegs (ausgebüxt) und mir auf meinem Weg begegnet. Damals hatten sie ein Fohlen dabei, welches mir ganz nahe kam. Leider hatte ich da keine Kamera mit. Nun konnte ich sie endlich auf die Platte bannen. Sind sie nicht schön.

wilder Mohn

Letzter Omatag war super warm. Natürlich waren wir zunächst im Bad. Später haben wir die Aufbauten zu unserer Spiellandschaft bekleckert angepinselt. Jetzt fehlt nur noch eine Dachkonstruktion auf der rechten Seite. Der bergige Aufsatz ist mit Zement geformt uns sowas von schwer. Der möchte echt niemandem auf die Zehen fallen ... tztztz. Das hatte ich nicht bedacht. Eine Hohle wäre demnach untragbar geworden. Der Kleinen war es egal, sie hat es auch so angenommen, bei betitschen Malen und bespielen.

gebastelt

Zwischendurch war "Kindspaziergang" und Freundin-Anhörung dran. Ich mach mich ganz gut als Sorgen-Auffanglager oder so ähnlich.

Auf einer meiner Wanderungen habe ich für mein "Buch für meine Kinder" ein Gedicht gemacht.

Hallo, Liebe Kinder, ich hab Euch stets geliebt,
auch wenns in einem Leben noch andre Dinge gibt

Ich habe nicht in allem, Euch alles recht gemacht,
doch stets in Euren Nöten über Euch gewacht.

Ich hab geliebt, geweint, gelacht 
hab viele Dinge falsch gemacht.

Doch für eins danke ich im Leben,
dass Ihr mir wurdet einst gegeben.

Anne Hoffmann


Ihr Lieben, habt Dank für Euch netten Kommentare letztens. Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende!


Samstag, 19. Juli 2014

heiß ... heiß ... heiß

13 Uhr waren 35  C im Schatten. Mein GG ist mal kurz barfuß auf den Balkon und hüpfte sofort wieder in die Wohnung ... hihihi. Irgend so ein Schlauer hat mal in der Vergangenheit, am Rand des Balkons, Teer in kleinere Löcher geschüttet - der beginnt schon zu "laufen".

Heute früh waren wir kurz im Wald. Ich bin schnaufend den Berg hoch, halb am Umfallen. Mein nun zur Abwechslung zu niedriger Blutdruck lässt meine Sinne fast schwinden, von meinen dicken Hufen Füßen will ich gar nicht reden. Aber tapfer, wie man so ist, raus geht's immer, auch auf dem "Zahnfleisch" - schmunzel.

feine große  Früchte der Eberesche

Blick aus dem Wald rechts Richtung Neubaugebiet von Neustadt

Trotz aller Unbilden bin ich happy, dass Sommer ist. Natürlich würde mir ein mittleres Temperatur-Segment genügen. Aber der Wettergott entscheidet, nicht ich.

Hier noch, wie versprochen, das Bild vom Enkel-Geschenk:

Der Kasten ist ein Windlicht vom Dänischen Bettenlager.
Meer und Strand sind auf Pappe gemalt, bzw. der Sand ist aufgeklebt. 
Der Übertopf der Kaffeepflanze ist ein Plastebecher, mit Sand beklebt. 
Die Truhe ist aus Pappe (Bastelladen), bemalt. 
Der Matrose ist aus dem Bastelladen. 
Das Floss habe ich aus Stöckchen gebaut und angemalt. 
Das Segel ist die Pflegeanleitung für die Pflanze. 
In der Truhe sind zusammengerollte Geldscheine und 3 Acryl-Diamanten. 
Das Schild "Kaffee-Insel ist aus Pappe und einem Stöckchen gebastelt.

Ich wünsche Euch ein angenehmes Wochenende!





Mittwoch, 4. Juni 2014

die letzten Tage ...

Mein Blutdruck ist wieder im guten Bereich, dank der Pille, die ich vorher schon hatte, nur mit anderem Salz. Na ja, es blieb auch nichts anderes übrig. Ich bin erst einmal zufrieden. Mein Körper hatte ganz schön sauer auf die verschiedenen "Testpillen" reagiert. Mal sehen, ob der Husten wieder so schlimm wird. Weg ist er ja nicht, nur eben etwas besser. Da ich unter einigen Allergien und Unverträglichkeiten leide, werde ich wohl damit leben müssen.

Ansonsten versuche ich in Bewegung zu bleiben trotz einiger anderer Probleme. Krieg ich aber hin, darauf könnt Ihr wetten.

Sonnabend war ich zu einem geologischen Vortrag, mit anschließender kleiner Exkursion zu einem alten Steinbruch in Polenz. Der Steinbruch hat mich nicht beeindruckt, aber die Ausführungen des Herrn Stolle schon. Er hat übrigens einen Stoff aus Basalt mit entwickelt, der ist toll und hält eine Temperatur von +800C aus. Webseite seines Büros: www.geologie-stolpen.de

Gleich nach der Exkursion sind wir auf das Straßenfest mit Tochter und Mini geeilt. Die Kleine hatte es echt schwer, sie wurde von den Größeren bei den Kinderattraktionen ständig verdrängt. Darum haben wir ihr dann einen Platz auf der Eisenbahn "erkämpft". Sie hat eine sehr schwere Neurodermitis und ist ohnehin nicht so gut drauf seit vielen Wochen. Wir haben das Beste aus dem Nachmittag gemacht.

Sonntag waren wir in Hohnstein, die Stadt ansehen. Ich habe ja vorher schon über zwanzig Jahre hier gewohnt und kannte den Ort unterhalb der Burg überhaupt nicht. Die Straßen sind recht steil und die Häuschen teilweise ganz hübsch. Zum Schluß den Berg wieder hinauf gekraxelt und ... Anne nebst GG waren fertig, wie nach einem Marathon.

 Burg Hohnstein
 bergab an verlassenen und schönen Häusern vorbei

Gestern war ich im Hohwald, Steine suchen, auf den Goldwiesen buddeln und anschließend Rückmarsch Richtung Neukirch-Ost. Ich durfte sogar einen Hobby-Goldwäscher zusehen. An Bergkristallen habe ich nichts gefunden, nur Splitter. Allerdings hatte ich starke Probleme mit dem Bücken, also habe ich halbherzig gegraben. Der Weg bis Neukirch fiel mir sehr schwer, obwohl das nur 6 km waren, aber ich habe ihn geschafft. Mein GG hat mich dort beim Bahnhof abgeholt. Den Rest des Tages bin ich fast auf allen Vieren durch die Wohnung gekrochen. Was solls, das war es mir wert.

Wenn ich nicht gerade die Spiele-App bespaße, male ich Steine bunt, wie diesen neuen. Von der Form ist er wie eine schiefe Pyramide. Deshalb habe ich drei Seiten anzubieten ... grins.




Das war es erst einmal wieder. Habt einen schönen Abend!


Mittwoch, 14. Mai 2014

Basteln mit Anne

Ich lebe noch, aber einige von Euch haben das ja schon mitbekommen, denn ich besuche meine Lieblingsblogs trotz Abwesenheit.

Was habe ich so getrieben?
- Ich war viel unterwegs - allein. Meist in den umliegenden Wäldern.
- Habe Maispitzen gesammelt und Sirup gemacht. Leider waren mir zu schnell die Flaschen ausgegangen..
- Hab gefaulenzt, denn mir fehlt momentan etwas der Antrieb für größere Projekte.
- Ich habe "Hay Day" (eine Spiele-App für Android) gespielt und habe da viel Zeit investiert - leider.

Gestern habe ich das erste Mal wieder etwas anderes gemacht - Steine bemalt. Ich habe noch ein paar runde, glatte Steinchen, die sich gut eignen.

Hier .... ich stelle vor

Froggi und Marieken

Mehr habe ich heute nicht. Vielleicht das nächste Mal.

Liebe Grüße von