Posts mit dem Label lost places werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label lost places werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 27. September 2016

Rückblick - Ausflug nach Tschechien

Im September waren wir in der Tschechei tanken

Bei dieser Gelegenheit wollte mein GG mir eine Freude machen und wir fuhren dort entlang, wo ich vor Monaten einmal gewandert war, Lobendava. Nach Severni sind wir nicht gekommen, da die Straße nur für Anlieger frei war. Dafür sind wir in einen Ort mit einer Ziegenfarm und einem einzigen Haus geraten. Der Rückweg von da war schon fast gewagt.

Schon auf dem Hinweg schon bemerkten wir in Lipová ein altes Gebäude bei riesigen Bäumen, an einem See. Auf dem Rückweg hielt mein GG mir zu Liebe an. Da war auch ein Verbotsschild, so getrauten wir uns nicht bis an das Gebäude zu fahren. Doch da kam ein tschechisches Fahrzeug, dessen Fahrer sehr gut deutsch sprach (schäm, dass ich nicht ein wenig tschechisch kann) und der sagte und, dass wir durch fahren konnten. Er erklärte uns auch ein wenig zu dem Gebäude, Das war so nett - ein Dank geht an den netten Herrn.

Das stark verfallene Gebäude ist das ehemalige Schloss Hainspach in Lipová. Man hatte 2012 schon einmal begonnen, es wenigstens zu erhalten, wie es ist. Die Grundmauern stehen ja noch und etwas Dach ist auch noch da. Es gibt auch einen hübschen Park, der teilweise wieder hergerichtet wurde. Leider würde die Erhaltung des Schlosses 30 000 tschechische Kronen kosten. Das Geld ist aber nicht vorhanden.

Neben dem Schloss ist ein wunderschöner See.


Der Blick darauf ist wirklich bemerkenswert. Da ein bissel zu herumzugondeln wäre sicher sehr entspannend.


Ein Plakat am See berichtet über die Geschichte des Schlosses.





überall dort in der Gegen gibt es Holzskulpturen, so auch hier.




Hier noch ein Bild von meinem GG vom Park aus.


Wir werden sicher wieder einmal in die Tschechei fahren und dort die schönen Gebäude finden, die man gern ansehen mag.

Schönen Start in die Woche 
wünscht 

Donnerstag, 16. Juni 2016

seit gestern Krach ohne Ende

Bloß gut, dass Bauarbeiter auch mal Feierabend haben, sonst würde ich durchdrehen. Bis auf deren Pausen geht das den ganzen Tag mit dem Bohrhammer, da die Klinkerplatten schwer herunter gehen. Ich freue mich zwar, dass es getan wird, aber durchgehender Krach ist auch nicht angenehm.

Ich bin dann gegen 10 Uhr abgehauen. Aus der geplanten großen Wanderung wurde nichts, da es regnete. Es hörte dann zwar auf und wurde noch sehr freundlich, aber das wusste ich ja vorher nicht.

So habe ich die aneinanderhängenden Dörfer Berthelsdorf, Nieder- und Oberottendorf durchstreift. Ich fotografiere gern Häuser, insbesondere verlassene. Hier eine Kostprobe:

Berthelsdorf



Oberottendorf


Herrenhaus von Oberottendorf





Gestern am Abend sah es zuhause so aus:





Als netter Abschluss zeigte sich dann noch ein schwacher Regenbogen:


Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag.

Montag, 2. Mai 2016

traumhafter Maibeginn

Erst einmal der Link zu den Bildern des verlassenen Werkes in Kohlmühle vom letzten Post.

Album

Hier noch ein paar Hintergrunddaten:





Heute waren wir in Ottendorf bei Sebnitz. Dort habe ich ebenfalls ein verlassenes Gebäude/eigentlich Gebäudekomplex gefunden.

Album

Das Wetter war top und das verlassene Gebäude hat mich schwer beeindruckt.

Hier mal ein paar Hintergrunddaten dazu:

Jugenderholungsheim “Endlerkuppe”
Südlich von Ottendorf erhebt sich die 367 Meter hohe Endlerkuppe. Nach den Plänen des Architekten Kurt Bärbig (1889-1968) wurde hier in den Jahren 1928/29 der Gebäudekomplex, das Jugenderholungsheim “Endlerkuppe”, errichtet.
Die Anlage auf der Endlerkuppe hat eine bewegte Geschichte aufzuweisen. Das Gebäude war nach 1933 ein Lager für BDM (Bund Deutscher Mädel). Ab 1946 wurde es als SED-Bezirksparteischule genutzt. Nach 1989 ging es in  in Treuhandbesitz über, seit 1990 steht es leer und ist dem Vandalismus und Verfall preisgegeben.

Ich finde es schade, das so ein starkes Bauwerk dem Verfall preisgegeben ist. Von da oben schaut man auf den Ort und noch weiter ins Land.


Ich wünsche Euch einen schönen Wochenbeginn.