Posts mit dem Label Sommer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sommer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 19. Juni 2017

... Zecken ... Hitze ... Natur

Man möchte es nicht glauben, aber auf mich lauern die Zecken ganz besonders. Nun habe ich mir schon eine Salbe eingerührt, die sie mir etwas vom Hals hält. Ich muss nur mal sehen, was drin war, denn sie ist bald aufgebraucht.

Wenn ich eine bestimmte Sorte Gräser (solche mit diesen wuscheligen, zarten Blütenständen) meide, dann habe ich nicht mehr so oft eins dieser Biester irgendwo stecken.


Ich weiß das noch von früher, dass auf diesen Gräsern fast immer Zecken lauern. Nun gibt es inzwischen auch im Wald ausgerechnet von dem Gras sehr viel. Das kenne ich nicht so von früher.

Heute war ich im Wald, wie so oft und das Gras steht halt hoch inzwischen, da es niemand von Waldwegen entfernt. Da habe ich mir wieder zwei Zecken eingefangen, trotz Spezialcreme.

Es war außerdem schrecklich heiß. Ich meine, schön ist es immer da draußen, aber so richtig genießen kann man es nur noch mit langen Hosen, Strümpfe drüber - wer hält das aber bei der Hitze aus.









Schönen Abend wünsch ich!



Sonntag, 4. September 2016

so richtig Sommer

Schon der 4. September und es hat immer noch nicht geregnet. Dass es so schön sommerlich warm bis heiß ist, das ist toll und begeistert den Wanderer. Aber alles ist trocken und im Wald fallen die Blätter mit einem lauten Rascheln vom Baum, da wo Laubwald ist. Geht man durch den Wald, knackt jedes noch so kleine Ästchen richtig laut unter den Schuhen.

Gestern habe ich mich, wie so oft, allein auf die Spur gemacht. Bis zum Wald ist es schon ein Stück, zuerst den Berg hinauf, durch die Maisfelder, dann ist es bis zum Wald nicht mehr weit. Der Mais steht über mannshoch. Er wird sicher demnächst abgeerntet werden.



Eine wunderschöne wilde Malve steht einsam auf der Träckerspur, die durch das Maisfeld führt. Die Pflanze ist ungewöhnlich groß und kräftig.


An meinem "Thing"-Platz, am Bahnhäuschen, gibt es wieder Bänke um die Feuerstelle, da ruhte ich mich aus. Ich ruhte mich sehr lange aus, denn der Apfel, den ich als Wegzehrung gegessen hatte, löste bei mir eine allergische Reaktion im Hals aus. Dann kamen schlimme Magenschmerzen. Vielleicht war er gespritzt und ich hatte ihn nicht gründlich genug gewaschen oder er war es gar selbst. Auf frische Feigen reagiere ich manchmal auch. Ich saß lange auf der Bank und versuchte, dieser Geschichte Herr zu werden. Zunächst konnte ich nicht mal richtig sprechen, das ließ erst nach einer ganzen Weile langsam nach.

Mir war meine Runde echt vergangen und ich suchte nur noch ein wenig Bastelmaterial und ließ mich dann in Polenz von meinem GG abholen.

Ich wünsche Euch einen frohen Sonntag.

Dienstag, 30. August 2016

ein Krimi, der super war und ein schöner Wandertag

Gestern Abend habe ich mein Buch fertig gelesen und ich muss sagen, es war gut. Ich konnte nicht aufhören zu Lesen. Das ist ein Krimi, der mal sehr gleichmäßig interessant und spannend geschrieben ist, ein Mängelexemplar.


Ich hatte heute eine größere Wanderung geplant, denn es war früh so schön frisch, zumindest früh. Das Wetter war ja einfach toll. Die Wolken störten da überhaupt nicht. Ich habe fotografiert und mich nach Pflanzen und anderem Brauchbaren umgesehen.


Das erste bunte Blatt, das ich entdeckt habe. Ich meine richtig bunt. Welke oder gelbliche Blätter fallen genug von den Bäumen.


 Essbar ist der Pilz natürlich nicht, er hätte da eine gute Mahlzeit abgegeben, so groß war er. Leider ist das ein Bitterpilz.


Die Natur ist grad üppig und immer noch herrlich grün. Es war inzwischen schon ganz schön warm geworden.

Im Wald habe ich auch Bastelmaterial gefunden. Morgen werde ich gleich nochmal, mit einer Säge bewaffnet, dort hin stürmen, halt so gut es geht. Davon aber später mal, falls ich meine Vorstellungen überhaupt umsetzen kann.


Nun gehe ich an den Fernseher, nochmal richtig relaxen, denn am Morgen habe ich die Mini wieder.



Dienstag, 16. August 2016

Der Sommer neigt sich dem Ende zu

Danke für die lieben Glückwünsche zu unserem Hochzeitstag. Ist zwar erst der fünfte, aber die Zeit ist trotzdem schnell vergangen.
♥♥♥♥♥

Da ich immer noch mit meiner Ferse Probleme habe, hab ich mir ein paar Yoja-Schuhe zugelegt. Die sind sogenannte Abrollschuhe. Die hier sind nicht ganz so hoch in der Sohle, aber sehr weich. Nur so kann ich momentan längere Strecken bewältigen.
Die Schmerztablette vertrage ich nicht zusammen mit den Antibiotika, da macht mein Magen nicht mehr mit. Also hab ich sie abgesetzt. Den Doktoren ist es Wurst, wie das gehen soll, zwei so Magen unfreundliche Tabletten.


Nur so konnte ich heute meine Runde drehen. Ich habe auch ein wenig nach Kräutern geschaut.

Auf den Feldern wird fleißig geerntet. Das ruft mir den nicht mehr fernen Herbst ins Gedächtnis.


.
Ich habe den Sommer noch gar nicht richtig genossen. Der Wetterwechsel war gravierend und meine Befindlichkeiten hinderlich. Das finde ich nicht gerade lustig. Hier noch ein paar Blümchen/Früchte.


Nicht, dass Ihr denkt, da gab es Massen davon, nein, es waren vereinzelte. Früher haben irgendwie mehr Sommerblumen geblüht.


bis dann ...