Posts mit dem Label Wandern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wandern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 4. Juli 2017

Gleich noch einmal gewandert

Am 3. Juli war ich wieder wandern. Der Einsatz erfolgte ebenfalls in Cunnersdorf/OT Hohnstein, Oberdorf, auf dem Landweg. Das ist eine kleine Strasse, die außerhalb des Ortes zur Bockmühle hinunter führt.

Ich bin, wie schon zur Märzenbecherzeit, in den Märzenbecherrundweg eingestiegen. Dieses Mal bin ich jedoch anders abgebogen und an einer anderen Stelle im Polenztal gelandet.

Auch dieses Mal lief ich bis zur Bockmühle und von da nach Langenwolmsdorf, das gehört zu Stolpen. Das war ein ordentliches Stückchen Weg. Meine Fotos knipse ich derzeit auf langen Wanderungen mit meinem Handy Samsung S 7. Die Kamera war mir immer zu schwer bei den langen Touren.


Da ich eigentlich in die Heidelbeeren wollte und mich dann aber unterwegs um entschieden habe, hatte ich Gummistiefel im Gepäck. Die konnte ich gleich im hohen Gras, als Schutz gegen Zecken nutzen. Allerdings bekam ich meinen linken Fuß, der etwas geschwollen war nicht mehr aus dem Stiefel und ich musste mich frei schneiden.

 gleicher Einsatzort wie letztens, nur bin ich den Landweg weiter gegangen

 der "Märzenbecherrundweg

 der Hänger stand da das letzte Mal schon

 den Weg dort bin ich im Frühjahr hoch

 jetzt ist der Weg dran



 ich wusste wirklich nicht, wo es dort hin geht

 nach Sächsischer Schweiz sieht es hier nicht aus, Landschaft wellig und harmonisch

 Durchblick

 links gehts zur Böckmühle, rechts kam ich her und hinter mir geht es Richtung Hohnstein nehme ich an (stand aber nichts dran)

 das Polenztal ist ein wenig wild, aber dadurch nie langweilig

 in der Märzenbecherzeit bin ich hier schon einmal entlang

 hier war ich auch schon oft, nur die Bänke sind weg

 die Brücke war arg geflickt

 Bockmühle, wie gehabt

 die Stelle hatte ich erst besucht

 Das ganze hier ist der Radweg um Stolpen

 das scheint neueren Datums zu sein

hier habe ich mich einsammeln lassen



Ich muss noch etwas bemerken: Mein GG schafft mich meist an meinen Einsatzort und holt mich, wenn ich genug habe, wieder ab. Alle Wanderungen erfolgen also nur, wie beschrieben, zu Fuß.


Samstag, 1. Juli 2017

Wanderung am Rand der Sächsischen Schweiz

Meine Wanderung führte mich am 30. Juni von Cunnersdorf, OT Hohnstein über die Scheibenmühle im Polenztal, nach Heeselicht und von da zur Bockmühle.

Begonnen habe ich im Oberdorf von Cunnersdorf, auf dem Landweg, erster Weg links weg. Der Weg war nicht spektakulär, eher etwas für Leute, die ihre Ruhe haben wollen. Das Wetter war sehr trübe und es zogen dicke schwarze Wolken über den Himmel. Dazu kam ein sehr kalter Wind. Die dünne Jacke, die ich zunächst an hatte reichte nicht, ich musste meinen Regenmantel anziehen. Der hielt wenigstens den Wind ab.

Hier ist das Video dazu:


Die Fotos waren nicht besonders, also habe ich alle in HDR umgewandelt.


Sonntag, 11. Juni 2017

der Kuhstall

Ich habe es wieder getan und bin wandern gewesen.

Die Route: Sebnitz "Waldhaus" - Ottendorf - Kirnitzschtal - Kuhstall - Lichtenhainer Wasserfall - Lichtenhain - Ulbersdorf.

Der "Kuhstall war schon lange eins meiner Traumziele, denn ich war vor etwa 30 Jahren mal da oben.. Der "Kuhstall" ist ein riesiges Felsentor, mit tollen Felsengebilden rings herum und dort ist auch die "Himmelsleiter", eine Stiege durch einen Felsspalt nach oben auf ein Felsplateau. Diese Stiege bin ich nicht hoch, da der Felsspalt so schmal ist, dass ich Sorge hatte, ich passe da nicht durch.

Mein GG hatte mich zum Startpunkt gebracht und vom Endpunkt abgeholt. Unterwegs war ich von kurz nach 8 Uhr bis 15 Uhr. Als ich daheim war, war meine Kraft aber auch wirklich am Ende. Das Wetter war einfach perfekt, nur ab Mittag schrecklich heiß. Das war auf freien Flächen, wie Wiesen und Straßen schon sehr belastend.

 nicht weit vom "Waldhaus"
 sie hingen nur so herum
 Blick auf die Sächsische Schweiz
 schön bemalt
 der Weg hier lang war falsch, aber der Teich sehr nett
 Ich musste doch nach Ottendorf, obwohl ich nicht wollte
 sehr hübsch
 nun muss ich durch die Wiesen
 dann, im Wald, gab es auf dem Weg ein paar Hindernisse
 ich mag Lupinen
 da hoch gehts zum "Kuhstall"
 so ging das eine ganze lange Strecke hoch ... steil
 "Kuhstall"



 die Aussicht ist nicht so bewegend
 aber das ist schön
 die "Himmelsleiter" wird belagert
 kleine Höhle
 die Felsen haben hier diese Löcher

 auf dem Weg nach unten gesehen
 das ist für die Wasserversorgung des "Kuhstalls"
 Lichtenhainer Wasserfall
 dahinten gehts Richtung Lichtenhain nach oben
 steilen Weg bezwungen und hier könnte ich rasten - ist nur zu warm
 auf nach Ulbersdorf
 giftige Schönheiten
 alter Bahnhof
 in Ulbersdorf gesehen
hier warte ich auf den GG.

Schönen Abend!