Posts mit dem Label Frühling werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Frühling werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 19. April 2017

Frühlingsgefühle

Noch ein paar Bilder von gestern. Der Frühling lockt mit leuchtenden Farben und einige Tiere sind in Paarungsstimmung. Es ist ein großes Erwachen. Wohin ich sah, es blüht und grünt, trotz der kühlen Tage. Auf matschigen Wegen schlich ich durch den Wald. Ich hatte viel Freue in mir, auch wenn mir keine Tiere weiter begegnet sind.

Storchenliebe in Polenz:




Der Weg ins Polenztal:




Auch der Schachtelhalm blüht:


Die Heidelbeeren sind schon ganz schön weit:


Geliebter Wald:


Kirschenbäume am Wegrand blühen:

Ist die Welt nicht schön? Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag.

Mittwoch, 1. März 2017

der Frühling und ein Brot

Gestern haben wir den Frühling entdeckt. Die Märzenbecher, Schneeglöckchen und diese kleinen gelben Blümchen blühen schon. Die Mini musste natürlich eins abpflücken, obwohl ich es untersagt hatte. Aber sie musste halt mal riechen. Kurz danach hat sie das Blümchen der Bäckersfrau geschenkt, weil sie von ihr Süßes bekommen hatte, was ich natürlich bezahlen musste. So ist es halt.


Ich habe nun ein Brot gebacken, welches nur aus Körnern, Wasser, Nüssen und ein paar kleinen Zutaten besteht. Es ist sehr schnell zubereitet und gebacken. Es schmeckt mir gut, auch wenn ich es nicht jeden Tag essen mag.



Das Rezept habe ich von hier. Man könnte es auch gut abwandeln, außer den Leinsamen.

Montag, 16. Mai 2016

Pfingsten

Über gestern mag ich gar nicht reden. Eigentlich wollten wir zum Belvedere in Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Ich sag nur, mein GG ist ein sehr ungeduldiger Patron. So haben wir letzten Endes eine Rundreise von dort nach Weesenstein, Glashütte, Rosenthal, Königstein und über Bad Schandau zurück gemacht. Ich kam mir vor, wie auf der Flucht. Das kommt mir nicht mehr vor. Ich hab so viel entdeckt, was ich mir gern näher angesehen hätte, aber nee ... Ich sollte wieder selbst Auto fahren ;-)

Bad Schandau - Elbe

Der heutige Tag ist auch etwas anders gelaufen, als geplant. Eigentlich sollte die Mini bei mir sein. Das war sie dann nicht. Das Wetter sah früh auch nicht berauschend aus, so beschloss ich kurz vor dem Mittag Maispitzen sammeln zu gehen. Es wurde dann doch ein längerer Rundgang. Es regnete zwar mal kurz, aber ansonsten war es richtig schön, wie man hier sehen kann.





Mein GG hat sich anderweitig herum getrieben, so hatte ich einen richtig relaxten Tag. Allerdings kann ich nun nicht mehr auftreten, meine Ferse schmerzt enorm. 

Mein Blutdruck war auch wieder mal im Keller (bei 111), was den Wohlfühlmodus erheblich beeinflusst. Die Tablette, schon gedrittelt, drückt den Blutdruck einfach zu sehr. Dabei hat mein Arzt gemeckert, weil ich nicht die ganze nehme. Verstehe einer diese Welt. Ich sollte mal abnehmen, da löst sich das vielleicht ganz natürlich ... hihihi.

Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Pfingstfest, Ich kann mich nicht beklagen, auch wenn es insgesamt ziemlich ruhig zu ging.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die kurze Woche.

Dienstag, 26. April 2016

April-Wetter und viel grüne Natur

Ich möchte mich wieder einmal für Eure netten Kommentare bedanken, da ich nicht zum Kommentieren komme.

Liebe Gerti, den Spinat esse ich tatsächlich roh, wenn er so jung ist. Ich habe jetzt auch Giersch kennengelernt und esse die jungen Blätter davon ebenfalls roh. Sie schmecken leicht nach Petersilie.
Wenn diese Pflanzen dann etwas größer sind, dünste ich sie nur ganz kurz und würze sie sparsam.

Sonntag habe ich, wie schon erwähnt, auf den Markt geschaut. Bei uns war Frühlingsfest und Golsches-Rad-Rennen. Hinunter bin ich dann doch nicht gegangen, da ich keine Lust hatte.





Das Wetter war hauptsächlich trocken, nur früh hatte es etwas geregnet und den ganzen Tag über wechselten sich Sonne und düstere Wolken ab.

Gestern waren wir auf dem Brand in Hohnstein. Mein GG war erst nicht sehr erbaut. Ich fand es aber dort nach dem Regen noch am besten, vom Weg her. Am Ende war es sogar richtig gut geworden. Heftige Graupelschauer ließen uns anfangs frieren und dann - Sonnenschein pur. Na gut, bei dem kalten Wind wurde uns nur stellenweise warm.









Der Ausblick vom Brand war eher verschleiert. Sonst war aber alles frühlings haft grün und einige Hummeln "küssten" die Heidelbeeren, die hier in Massen an den Sträuchern hingen. Scheint ein gutes Heidelbeer-Jahr zu werden. Sogar die beiden Kobolde an der Baude hatten ein bissel Farbe, zumindest der eine. Wir haben uns mit einer Leberknödelsuppe aufgewärmt und sind gut gelaunt zum Auto zurück gegangen.

Heute regnet es und kalt ist es auch ... brrr. Mal sehen, was ich so tun werde. Ich schwanke zwischen raus gehen und lieber in der Wohnung bleiben.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Dienstag.