Dienstag, 18. November 2014

Dienstag - Regentag

Der erste richtige Novembertag - es ist regnerisch und kalt. Richtig ungemütlich, dieser Dienstag.

Danke für Eure lieben Kommentare. Ihr kennt Holundersuppe nicht? Das war ein beliebtes Süppchen schon in meiner Kindheit. Mir schmeckt das, aber man hat zuviel Arbeit damit. Ich verpasse auch immer die Zeit der Reife. Der Holunder sah dieses Jahr bei uns auch nicht so gut aus. Die schönen Dolden hängen auch meist zu hoch für mich.

So geht das mit dem Süppchen:
Die reifen Dolden des Holunders werden abgespült  und die Beeren mit der Gabel  von den Stängeln abgestreift. Roh sollte man sie nicht essen.
Die Beeren werden in 3/4 Ltr. Wasser (auf 1 kg) aufgekocht. Das Ganze wird in der Flotten Lotte zerkleinert und dann durchgesiebt, um den Saft zu gewinnen.

Für die Suppe rührt man, je nach gewünschter Konsistenz, 1-2 Päckchen Puddingpulver (Vanille- oder Sahnepudding) in Milch/ oder einem Teil abgekühlten Holundersaft ein und gibt das zum Saft. Das Ganze etwa 2 Minuten aufkochen. Die Suppe kann kalt oder warm serviert werden mit gerösteten Weißbrotwürfeln, Zwieback oder Hefeklößen. Vanillezucker und Apfelstückchen (kurz mitgekocht) verfeinern die Suppe. Wird Milch verwendet, schmeckt das Ganze milder. Ich selbst ziehe Wasser vor - ist aber Geschmacksache.

Rezept ist auch bei Chefkoch - klick!

Heute zeige ich nur meine fertige Häkelei, mehr ist heute nicht geworden. Ich hatte auch einiges zu tun mit meiner Umräumerei - mehr Platz ist deswegen auch nicht.


Schönen Abend, Ihr Lieben!



Kommentare:

  1. Liebe Anne
    danke für die Erklärung und das Rezept von der Holundersuppe ich hab sie noch nie gesehen oder geschweige probieren dürfen.
    Ja so langsam wirds November nur bei uns immer noch viel zu warm aber da kann ich besser fotografieren sonst erfrieren meine Finger und auch die Kamera tut sich schwer durch den eisigen Wind. Schön die Mütze udn den Schal die Farbe ist so freundlich hell und bunt.
    Ich wünsche dir noch eine Restwoche und gutes Umräumen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. ...haste hübsch gehäkelt und es ist ja toll liebe Anne, wenn man sich vor ein fertiges Werk stellen kann und denkt--ja, so wollte ich das und ist da ein wenig stolz...was auch immer es sein möge...
    liebe Grüße in den nassen und grauen Feiertag von der Geli, die Holundersuppe nicht kennt, aber bestimmt auch nicht mag ;-)

    AntwortenLöschen
  3. liebe Anne,
    danke fürs Rezept!
    Schön ist sie geworden Deine Häkelkombi!
    Da hätte ich direkt Lust auch mal wieder zu häkeln.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine lieben Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Bitte hab Verständnis, wenn ich nicht antworte. Wenn Du aber eine Antwort möchtest, schreib mir eine E-Mail.
Liebe Grüße
Anne