Sonntag, 9. März 2014

Märzenbecherzeit

Erst einmal herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare. Ich freue mich, dass die Bilder vom letzten Post einigermaßen gefallen haben. Sie sind ja doch sehr speziell. So richtig habe ich den Dreh noch nicht heraus, zumindest, was meine Vorstellungen angeht. Ich muss sowas mal ausgedruckt sehen.

Gestern waren wir im Polenztal. Es sollte ja nun endlich Märzenbecher geben und sieh an, es gibt sie. Ich habe mich sehr gefreut. Mit den Fotos war ich nicht so ganz zufrieden, da sie für eine Makroaufnahme nicht so doll waren. Also weiter üben. Ich muss doch mal ein Stativ mitnehmen. Ich habe mich auf die feuchte Wiese gelegt, um sie so hin zu bekommen.
Es waren ziemlich viele Leute unterwegs am Vormittag.

Durch das hohe dürre Gras sind die Märzenbecher dieses Jahr nicht so gut auszumachen. Der Schnee fehlte schon, denn der drückt sonst die alten Gräser nieder und das neue kann besser sprießen.



Heute waren wir noch einmal an der Rußigmühle wegen des Bärlauchs. Gefunden haben wir noch keinen. Es waren aber Völkerstämme von Besuchern unterwegs, wegen der Märzenbecher oder des schönen Wetters ... hm. Jedenfalls stand am Straßenrand Auto an Auto ... beidseitig. Wahnsinn ... Wenigstens sind wir eine Runde gelaufen, das war wichtig.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag Abend.





Kommentare:

  1. Liebe anne,
    ein ganz wunderschöner Post.
    Die Schneeglöckchen sind verblüht, jetzt
    kommen die Märzenbecher.
    Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne
    so geht es uns auch überall sind jetzt Menschen unterwegs bei dem schönen Wetter.. die Märzenbecher sie sind sehr schön und diese Form.. ich vergesse es auch immer das Stativ mit zu nehmen aber es wäre doch sinnvoll gerade bei so was!
    Es sind trotzdem gelungene Aufnahmen finde ich..
    Wünsche dir noch einen schönen Wochenstart!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Oh ,was für hübsche Fotos! Das du dich dafür in Gras gelegt hast finde ich vollen Einsatz zeigen ,großartig :))

    Hoffe du hattest einen guten Start in die Woche ,lieben Gruß aus Wien <3

    AntwortenLöschen
  4. Der Bärlauch braucht noch ein bisschen, auch wenn es schon zeitiger wärmer ist. Die Märzenbecher im Polenztal sind immer wieder schön, leider sind inzwischen aber fast zu viele Besucher dort. Da werden durch Rücksichtslosigkeit auch eine ganze Menge zertrampelt.
    VG, Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne, ja das sind die schönen Märzenbecher und das Polenztal, ein kleiner Halt an dem Gasthof Russigmühle………ist mir wohl bekannt !
    -du hast recht nicht besonders groß, sind die Märzenbecher in diesem Jahr, auch die aus dem Garten, die unter meinem Schutz stehen……….kleines Lächeln.
    auf dem Foto sehen sie schön aus.....
    Ach, du hast wirklich die Natur an deiner Seite, oder du suchst sie dir gern auf!
    liebe Grüße von Jasmin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine lieben Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Bitte hab Verständnis, wenn ich nicht antworte. Wenn Du aber eine Antwort möchtest, schreib mir eine E-Mail.
Liebe Grüße
Anne